ANKER.ZEIT // Sparringspartner - Impulsgeber - Förderer - Entwickler                                                                                          

Die etwas andere Beratung //  Aktive Zukunftsplanung mit positiver Kraft für kleinere und mittlere Unternehmen, die mehr erreichen wollen.                                                                  

HERZLICH WILLKOMMEN

 __________________________________________________________________________________________________________________________


Du kannst alle Stürme des Lebens überstehen, wenn Du einen festen Ankerplatz hast. 'Edith Tries'


WAS BEDEUTET ANKER.ZEIT?

Die Menschen in Unternehmen einen kurze Zeit lang aus dem Hamsterrad mit den Gedankenkreisläufen und aus ihrem Alltagsdenken herausholen. Den Anker werfen. Die Maschine der täglichen Prozessabläufe einer  Wartung unterziehen. Anhalten, um zu reflektieren, einen Blick von außen darauf werfen und zu überprüfen, was gut und was weniger gut läuft:

Wo stehen wir heute und was soll die Zukunft bringen? Welche Hebel müssen wir bewegen, um unsere Ziele zu erreichen? Wie können wir Spaß an der Arbeit haben, uns verwirklichen und uns entlasten und dabei neue Kräfte freisetzen? Wie können die Teams in unserem Unternehmen mit Freude, motiviert und effizient arbeiten?

Ankern bedeutet nicht, sich zurückzulehnen und nichts zu tun. Es bedeutet, sich bewusst Zeit zu nehmen: zum Nachdenken und um zurückzublicken. Und unter diesen Gesichtspunkten zu planen und nach vorne zu schauen. Was macht unsere Unternehmenskultur aus? Ist sie befruchtend und fördert sie Innovationen? Davon hängt unter anderem der Erfolg von Unternehmen ab. 

Es gilt, Ziele abzustecken und Entscheidungen zu treffen, ob als Unternehmer, Führungskraft oder im Team und dafür  Maßnahmen zu entwickeln. Das Ruder in die Hand nehmen, die Leinen lösen, die Maßnahmen umsetzen und handeln.

Ankern eröffnet neue Räume und einen anderen Blickwinkel, damit neue Ideen und Innovationen in verschiedenen Unternehmensbereichen möglich sind. 


Wenn Du tust, was Du immer getan hast, wirst Du das bekommen, was Du immer bekommen hast. 'Abraham Lincoln'


WARUM KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN HANDELN SOLLTEN:

Damit sich kleinere und mittlere Unternehmen auf gesättigten Märkten behaupten können, dürfen sie nicht im Einheitsbrei der Branchen untergehen. Die Gefahr droht von den Mitbewerben, die sich rechtzeitig auf die gestiegenen Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden, Mitarbeiter und anderen Stakeholder einstellen. 


KLIENTEN DER ANKER.ZEIT SIND UNTERNEHMEN, DIE:

  1. mehr erreichen wollen als andere in der Branche, die größere Ziele und Visionen haben und diese umsetzen möchten.
  2. ganzheitlich denken, denn das Unternehmen ist innen und außen eine Einheit. Funktioniert ein Bereich nicht, hat das Folgen für das ganze Unternehmen. Auch Image und Außenwirkung sind betroffen.
  3. fortschrittlich denken, das Unternehmen aus Kundenperspektive betrachten und sich hinterfragen, welchen Nutzen das Unternehmen und die Produkte für den Kunden haben. Welche Anforderungen hat der Kunde in Zukunft?
  4. Innovationsfähigkeit, Beweglichkeit und Handlungsbereitschaft anstreben und Neues entwickeln wollen.
  5. ihre Zukunft und ihren Geschäftserfolg aktiv planen und gestalten möchten und bei Notwendigkeit auch bereit sind, Dinge und Abläufe zu verändern und alte Strukturen zu durchbrechen. 
  6. selbstbewusst sind und sich nichts von außen aufzwingen lassen wollen. Sie sind Selbstgestalter, wollen ihr Unternehmen zwar mit externer Unterstützung voranbringen, aber dabei interne Kräfte und Ideen nutzen und die Eigenverantwortung stärken. 
  7. eine Unternehmenskultur aufbauen wollen, in der sich die an Prozessen beteiligten Personen aktiv in die Gestaltung des Unternehmens einbringen. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter ist ausschlaggebend für den Unternehmenserfolg. 
  8. eine gute Zusammenarbeit und Teambildung innerhalb des Unternehmens anstreben, um das WIR-Gefühl zu stärken und Bewusstsein zu schaffen: Gemeinsam können wir alles bewegen. 
  9. mehr Leichtigkeit, Zufriedenheit und Freude bei sich selbst und bei der Arbeit im Unternehmen erreichen möchten.

 

 

 



Petra Pfeiffer